Bulgarien

Bulgarien

Bulgarien: Geschäftsmöglichkeiten durch tiefe Lohnkosten und EU-Förderung

Bulgarien ist geprägt von einem starken Gegensatz zwischen den Boom-Regionen um Sofia, im Süden des Landes und an der Meeresküste, und den nördlichen Regionen, die von westlichen Investoren noch kaum erschlossen wurden.
Die Preise liegen im Allgemeinen noch deutlich tiefer als in allen anderen EU – Ländern.
EU – Fördergelder beginnen in das Land zu strömen, um die schlechte Infrastruktur zu modernisieren. Einen Boom erlebt auch der Bulgarische Immobilienmarkt.

Welche Erwartungen sind nach dem EU – Beitritt gerechtfertigt?
Geschenktes Wachstum ist nicht nachhaltig – die Krise erreicht Bulgarien (2008)
Bulgarien vor dem EU – Eintritt (2006)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.